Region Fribourg Bern

Publikationsdatum: 
10.01.2018
Die Motivation der Mitarbeitenden hat messbaren Einfluss auf den Unternehmenserfolg. Wichtig ist dabei, die langfristige, intrinsische Motivation zu fördern. Zum Beispiel mit Wertschätzung, ehrlichem Interesse und Verlässlichkeit. Häufige Abwesenheiten, hohe Fluktuation und geringere Produktivität sind die Folgen fehlender Mitarbeitermotivation¹. Doch wie können Vorgesetzte für mehr Motivation im Team sorgen? 16 Tipps, wie Sie Ihr Team für seine Arbeit begeistern. 1. Geben Sie dem Handeln Ihres Teams Sinn Wir sind motivierter, wenn wir den Sinn in unserer Tätigkeit erkennen. Darum ist es ...
Publikationsdatum: 
19.12.2017
Über 27 000 Temporärarbeitende profitierten seit der Gründung 2012 vom Weiterbildungsfonds temptraining. Die Zahl der Weiterbildungsinteressierten nahm so rasch zu, dass am 1. August 2016 Sparmassnahmen eingeführt werden mussten, um den Fonds zu stabilisieren. Diese zeigen Wirkung. Wer temporär arbeitet, hat Anspruch auf Weiterbildungsleistungen. Seit 2012 besteht im Rahmen des GAV Personalverleih der Weiterbildungsfonds temptraining. Dank temptraining können Temporärarbeitende vielfältige Weiterbildungen besuchen und sich weiterentwickeln. Es ist eine Erfolgsgeschichte: Knapp 35 000 ...
Publikationsdatum: 
28.11.2017
Registrierte Arbeitslosigkeit im Oktober 2017 Gemäss den Erhebungen des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) waren Ende Oktober 2017 134’800 Arbeitslose bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) eingeschrieben, 1’631 mehr als im Vor-monat. Die Arbeitslosenquote verharrte bei 3,0% im Berichtsmonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat verringerte sich die Arbeitslosigkeit um 9’731 Personen (-6,7%). Jugendarbeitslosigkeit im Oktober 2017 Die Jugendarbeitslosigkeit (15- bis 24-Jährige) verringerte sich um 804 Personen (-4,5%) auf 16’905. Im Vergleich zum Vorjahresmonat entspricht dies ...
Publikationsdatum: 
21.11.2017
Viele Menschen gehen mit angezogener Handbremse durchs Leben, statt ihr Schicksal selbstbewusst in die Hand zu nehmen. Zehn Tipps, wie Sie mehr Spass am Leben und Erfolg bei der Arbeit haben. Warum ist mein Nachbar so erfolgreich, während ich ...? Warum läuft bei meinem Bekannten alles rund, während ich ...? Viele Menschen plagen permanent Selbstzweifel. Fangen Sie an, damit abzuschliessen. 1. Sich treu sein und bleiben «Ich hätte gerne auch ...». «Ich wäre gerne wie ...». Solche Gedanken plagen viele Menschen. Sie blicken voller Neid auf andere. Denn schon als Kinder wurden sie oft ...
Publikationsdatum: 
13.11.2017
Wir müssen alte Denkmuster ablegen, blinde Flecken beleuchten und Stellenprofile hinterfragen, um neue Stellen mit den Leuten zu besetzen, die unser Unternehmen auch in Zukunft zum Erfolg führen. Ein Kommentar. Richten sich die gesuchten Eigenschaften neuer Mitarbeiter vielleicht doch hauptsächlich an der eigenen Persönlichkeitsstruktur aus? Es ist nicht neu, dass die Toleranz bezüglich Abweichungen vom Wunschprofil bei Arbeitgebern in den vergangenen Jahren kleiner geworden ist. Angesichts der Veränderungen, die im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung für unsere vertrauten Arbeitsweisen ...
Publikationsdatum: 
26.10.2017
Meeting-Horror? Das muss nicht sein. Sowohl die Sitzungsleitung als auch die Teilnehmenden können dazu beitragen, dass eine Sitzung erfolgreich und effizient abläuft. Sorgfältige Planung und Vorbereitung, sauber strukturierte Agenda, klar definiertes Sitzungsziel, optimale Teilnehmerzahl, richtiger Zeitpunkt des Meetings, dies sind organisatorische Faktoren für den Erfolg einer guten Sitzung. Es gibt es aber noch die weichen Faktoren. Wenn Sie sich diese zu Herzen nehmen, tragen Sie wesentlich zu einer angenehmen Sitzungskultur bei. 1. Vorbereitung Vorgängig zur Sitzung sollte die ...
Publikationsdatum: 
20.10.2017
Die passende Kleidung vermittelt Wertschätzung. Verkleiden sollten Sie sich nicht. So bleiben Sie Ihrem Stil treu und holen Sie das Maximum aus sich raus. Kleiden Sie sich bei einem Erstkontakt lieber ein wenig zu elegant als zu nachlässig, denn der erste Eindruck ist sehr wichtig. Passen Sie Ihren Kleiderstil Ihrem Umfeld an, ohne sich jedoch zu verkleiden. Sie sollen sich in Ihrer textilen Haut ja wohl fühlen. 1. Gepflegt sein ist oberstes Gebot Kleiden Sie sich, wie es für Ihre Branche, Ihre Position und Ihr Gegenüber angemessen ist. Aufgrund einer nachlässigen Bekleidung auf einen ...
Publikationsdatum: 
06.10.2017
«Wir stehen erst am Anfang» Der CEO von Google Schweiz, Patrick Warnking , legte an den Wallenried-Gesprächen dar, was das Unternehmen am Standort Zürich antreibt. Der Prix Atec geht an die Sensler Firma Fleisch und Brau. WALLENRIED «Heute haben rund drei Milliarden Menschen Zugang zum Internet – das entspricht nicht einmal der Hälfte der gesamten Weltbevölkerung »: Das sagte der Geschäftsführer von Google Schweiz, Patrick Warnking, an den Wallenried-Gesprächen am Dienstagabend. Internet für mehr Menschen zu ermöglichen sei eine der Herausforderungen, «die unsere Soft- und auch ...
Publikationsdatum: 
06.10.2017
Der diesjährige Prix Atec geht an das Sensler Unternehmen Fleisch und Brau : «Wir von der Jury haben die Firma besucht und waren beeindruckt », sagte der Präsident der Jury, Mario Rottaris, am Dienstagabend. Anlässlich der traditionellen Wallenried-Gespräche von Heinz Pfander wurde der mit 5'000 Franken dotierte Prix Atec zum 18. Mal verliehen. Mit dieser Anerkennung sollen aussergewöhnliche Leistungen aus der Region gefördert werden. «Das Führungstrio Iwan Egger, Patric Jenny und Kevin Jenny hat uns mit seiner hauseigenen Brauerei und hochwertigen Fleischprodukten aus der Region überzeugt», ...
Publikationsdatum: 
11.09.2017
Wer immer Ja sagt, verspielt den Respekt, verzettelt sich und ist irgendwann erschöpft. Ein überzeugendes Nein beginnt mit der eigenen inneren Einstellung – aber auch damit ist das richtige Nein-Sagen eine Kunst für sich. Wer sein Nein richtig verpackt, behält die Kontrolle und seinen kompetenten Ruf – und beugt auch der schlechten Stimmung vor, die durch eine Absage entsteht. Zum Liebling machen Sie sich nicht, wenn Sie Nein sagen. Arbeitgeber erwarten, dass die Mitarbeitenden rund um die Uhr erreichbar sind. Die Kollegen haben meist selbst so viel zu tun, dass sie nicht mehr wissen, wo ...

Seiten